Fracht und Maut LKW-Maut auf allen Bundesstraßen

LKW-Maut auf allen Bundesstraßen

Ab 01. Juli 2018 tritt die Ausweitung der LKW-Maut ab 7,5 to für alle Bundesstraßen in Deutschland in Kraft. Das bedeutet, dass ab dem besagten Stichtag die Bundesstraßenmaut zusätzlich zur Autobahnmaut berechnet wird.

Dies ist ein Umstand mit dem wir alle zukünftig umgehen müssen und der einen nicht unerheblichen zusätzlichen Kostenfaktor für uns alle darstellt. Vorkalkulationen und Hochrechnungen bezogen auf unseren Fuhrpark ergeben voraussichtlich Zusatzkosten im sechsstelligen Bereich.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir diese hohe zusätzliche Belastung nicht mehr alleine tragen können. Wir beabsichtigen die Mautkosten wie vom Gesetzgeber übrigens beabsichtigt an den Endverbraucher durchzureichen. Die Mautkosten in den Verkaufspreis unserer Produkte einfließen zu lassen hätte sich als nicht durchführbar und auch letztendlich als ungerecht für unsere Kunden erwiesen. Wir haben uns sehr bemüht für Sie ein möglichst gerechtes System zu installieren, welches sich auf das Gebiet der Belieferung bezieht.

Wir haben daher unser Einzugsgebiet in Mautzonen eingeteilt, die mit fest definierten Mautpauschalen abgerechnet werden. Die Abrechnung erfolgt pro Fahrt, LKW und der jeweiligen Mautzone in der sich das Lieferziel befindet. Die dafür abzurechnende Mautpauschale wird separat auf der Rechnung ausgewiesen.

Folgende Mautpauschalen (Hin- und Rückfahrt inklusive) gelten ab 01. Januar 2019:

Freizone (< 5 km)
0,00 EUR

Nahzone (< 30 km)
9,90 EUR

Mittelzone (< 60 km)
25,20 EUR

Fernzone 1 (< 120 km)
51,00 EUR

Fernzone 2 (< 200 km)
84,40 EUR

Näheres zu den Mautzonen und die Mautkarte finden Sie hier: