Firmengeschichte Wir sammeln Erfahrung seit 120 Jahren.

Firmengeschichte und Chronik der Firma Ludwig Schierer - alles für den Bau

1865

Geburt des Josef Winkler

1865
1898

Josef Winkler beginnt einen Handel mit Kohlen, Stückkalk, Zement, Ziegeln und Dachziegeln. Transportmittel damals: 
Eisenbahn, dann Pferdefuhrwerk und Schlitten.

1898
1900

Familie Schierer aus Sicht des jetzigen Ludwig Schierer

1900
1926

Ludwig Schierer senior heiratet die jüngste Tochter Maria der Eheleute Winkler und übernimmt das Handelsunternehmen.

1926
23.04.1945

Ludwig Schierer senior verhinderte zum Ende des Zweiten Weltkrieges, im April 1945, unter Einsatz seines Lebens die Sprengung der Fleischtorbrücke. Er hat dadurch großen Schaden von der Stadt Cham abgewendet.

23.04.1945
1952

Ludwig Schierer junior tritt in den Betrieb ein.

1952
1952

Anschaffung des ersten LKW mit Anhänger.

1952
1965

Erstes Transportbetonwerk in Cham wird errichtet.

1965
1970

Zweites Betonwerk in Bad Kötzting.

1970
1975

Drittes Betonwerk in Roding.

1975
1978

Beginn der Fertigung von konstruktiven Fertigteilen in Cham. Deckenwerk für Elementedecken wird in Betrieb genommen.

1978
1980

Schachtringfertigung und Fertigung von Kanalbauartikeln aus Beton in Roding.

1980
1982

Eisenbiegerei und Eisenverlegebetrieb wird in Betrieb genommen.

1982
1983

Vollautomatische Steinefertigung läuft an.

1983
1993


Gründung der Firma Ludwig Schierer GmbH. Dipl.-Ing. Univ. Bernhard Schierer tritt in die Firma ein. Inbetriebnahme der Doppelwand-Kellerfertigung, Fabrikat Avermann.

1993
1994

Gründung der Firma Ludwig Schierer Flexible Fertigungstechnik GmbH mit einer Feinblechbearbeitung und Lackiererei in Bad Kötzting.

1994
1996

Gründung der Firma Ludwig Schierer Werkmarkt GmbH in Bad Kötzting.

1996
2006

Gründung der Firma Ludwig Schierer Galvanik GmbH in Roding

2006
2011

Zweiter Produktionsstandort Windorfer Straße in Bad Kötzting.

2011
2015

Bau eines neuen Bürogebäudes in Cham

2015
2017

Errichtung einer großen Pflasterausstellung

2017